Anne Dietrich

Choreografin, Tänzerin & Tanzpädagogin für klassisch indischen und zeitgenössischen Tanz

…geb. in Meissen, ist Diplom-Kultur- und Tanzpädagogin, Choreografin wie auch Tänzerin. Seit ihrer Kindheit erlernt(e) sie diverse Tanzrichtungen, wie Ballett, Jazz Dance, Improvisation und Hip Hop, wobei ihr heutiger Schwerpunkt im Kathak (Klassisch Indischer Tanz), Mohiniyattam (Klassisch Indischer Tanz) und Zeitgenössischem Tanz liegt.  Sie studierte an der Fachhoschule Merseburg  - University of Applied Science (Dipl. Kulturpädagogin) und der Akademie Remscheid  - Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW (Dipl. Tanzpädagogin).

Neben ihrer Leidenschaft zum Tanz spielen Musik und Theater eine wichtige Rolle. So erhielt sie Unterricht im Klavierspiel, klassischen Gesang, Musiktheorie und Schauspiel in Deutschland sowie an der University of Ulster/Nordirland im Bereich der Theatre Studies (Street Theatre, Playback Theatre, Forum Theatre, etc.).

Aus großem Interesse an der indischen Kultur und deren Tanzkunst studierte sie seit 2005 Mohiniyattam unter Prof. Kalamandalam Leelamma an der berühmten Akademie »Kerala Kalamandalam« – Deemed University for Art and Culture in Kerala/Südindien. Desweiteren erhält sie seit 2010 Unterricht an der Lasya Akademi unter Pallavi Krishnan, wie am Centre for Mohiniyattam unter Padmashri Bharati Shivaji in Delhi. Ferner beschäftigt sie sich aus wissenschaftlicher Sicht mit der Thematik des indisches Tanzes und vergleicht hierbei den indischen und europäischen Tanz und dessen Vermittlungsansätze. Zusätzlich erhält Anne seit 2009 intensives Training im nordindischen Tanzstil Kathak unter Guru Smt. Geetanjali Lal (Delhi).

Janmasthi (2011)

Als Tänzerin arbeitete sie unter anderem in Irlands führendster Tanzcompany Echo Echo Dance Theatre Company, am Mittelsächsichen Theater, Theater Meissen, im Inszenierungsprojekt choreografisches Theater zum Thema „Blaubartkomplex“ in Remscheid (Choreografie Dr. Ronit Land, Vera Sander,), wie auch im Performanceprojekt „Escalators“ und dem Tanzstück „Pflegestufe IV“ unter der künstlerischen Leitung von Irina Pauls. 2014 war sie Solistin im Tanzstück „Stop Making Sense“ des Choreografen Alessio Trevisani (Leipziger Tanztheater) und „Deadline“ und „Die Wunder des Universums“ von kunstbereit e.V. und der Company urbanReflects. Im selben Jahr war Anne als indische Künstlerin Teil der Ausstellung „tanz! –Wie wir uns und die Welt bewegen“ im Hygienemuseum Dresden zu sehen und war Tänzerin im Fringefestival/Ruhrfestspiele mit der deutsch-türkischen Produktion “Die Fliehende” (Choreographie: Dr. Ronit Land). In 2013 tourte sie mit der ICCR gesponserten Indischen Tanzproduktion „Swanlake“ (Concept&Choreography: Vijayalaskhmi) durch Deutschland und Russland und in 2017 mit der ICCR Produktion “Manucharitam_to be”  (Konzept&Choreografie Jana Schmueck & Anne Dietrich) durch Indien. Seit mehreren Jahren entwickelt Anne ihren eigenen Zeitgenössischen Stil, der Elemente von Mohiniyattam und Kathak verbindet. Dies wird in ihren neuen Produktion mehr und mehr ersichtlich wird.

Leaning on |  prospect.dancecompany | 2016

In 2017 präsentierte Anne ihr Solo “Happiness? Identity” (Zeitgenössischer Tanz meets Kathak & Mohiniyattam) auf dem Bandung International Art Festival in Indonesien, beim "Das beste deutsche Tanzsolo" in der Euroscene Leipzig, wie auch zum Melaka Art & Performance Festival in Malaysien. Sie arbeitete als Tänzerin zusammen mit den bekannten indischen Tänzern Vikram M Mohan (Duett:“The red Circle”) und Rakesh Sukesh (Danceproduction “Leaning on” der prospect.dancecompany). Im selben Jahr arbeitete sie mit dem Schauspieler Michael Mendl für die Produktion „Ist der Augenblick ein Ufer“ im Kunstkraftwerk Leipzig (Kurator: Beat Toniolo) zusammen. Anne Dietrich performte auf weiteren angesehene Plattformen wie das  Radialsystem-Berlin; Kamani Auditorium, Delhi; Samavesh II, Chennai und Bharat Nrutyotsav, Visakhapatnam und verschiedenen Plattformen in Ländern, wie Frankreich, Belgien, Italien, Dänemark, Schweden und Spanien. Als Dozent arbeitete sie für angesehene Institution, wie der National School of Drama in Delhi und Companien, wie Sadhya Company und Imperial Fernando Ballet Co. (IFBC).

Sie ist künstlerische Leitung von SRIJAN, einem Tanzduo der klassischen Tänzerinnen – Anne Dietrich und Poonam Shyam aus Indien, welche die Dimensionen und vielseitigen Facetten der Tanzstile – Mohiniyattam und Kathak – aufzeigt. Ebenso ist sie Gründerin des deutsch-indischen Künstlertkollektives „Prateeksha“ und „Atmadhvani“. Als künstlerische Leiterin und Choreografin produzierte Anne erfolgreiche deutsch-indische Produktionen wie “SPIRIT” (2009), “ANUBHUUTI” (2010), “schwarz sehen – weiss fühlen” (2011). Gemeinsam mit ihrer Kollegin Jana Schmück entwickelte sie Tanztheaterproduktionen, wie “India Masala” (2015), “Schwarze Linie – Weißer Kreis – Roter...” (2016), “Glück auf zu Ahoi” (2016) und “Alice und ihre wundersame Reise" (2017).

Gemeinsam mit Jana Schmück ist sie künstlerische Leitung der prospect.dancecompany (www.prospect-dancecompany.de), wie auch dem renommierten TanzART – Zentrum für Tanz, Bewegung und Kunst (www.tanzart-kirschau.de), welche interdisziplinäre und interkulturelle Kunst in der ländlichem Gegend verbreitet.

Anne Dietrich widmet sich intensiv dem indischen und zeitgenössischen Tanz und gibt auf nationaler wie auch internationaler Ebene Performances, Workshops, Lecture Demonstrationen und Seminare.